Um welchen Schaden handelt es sich? *
Kraftstoff? *
Datenschutzinformation *

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie funktionier das?

Motorinstandsetzung bei Motorencenter NRW Ihrem Motorenspezialisten.

Die Motorinstandsetzung ist eine sehr gute Alternative zu einem neuen Motor. Denn oftmals ist der Motorschaden nicht so gravierend, dass direkt ein kompletter Austausch vonnöten ist. Eine fachmännische Motorinstandsetzung kann Ihnen somit letztendlich auch eine ganze Menge Geld sparen! Wenn das auch Ihr Anliegen ist, lassen Sie Ihr Auto von uns prüfen – Mit ein paar kurzen, sachkundigen Blicken können wir Ihnen schon sagen, ob ein neuer Motor wirklich sein muss, oder ob wir Ihnen auch mit unserer Dienstleistung der Motorinstandsetzung weiterhelfen können.

Wann Sie eine Motoreninstandsetzung brauchen

Bei einer Instandsetzung wird der Motor repariert und seine Funktionstüchtigkeit wieder hergestellt. Dies kann lediglich einzelne Teile betreffen oder aber auch die Generalüberholung des gesamten Aggregates bedeuten. Bei der Generalüberholung wird dann der gesamte Motor komplett zerlegt und anschließend wieder komplett aufgebaut.


1

Wenn der Motorschaden nicht erst in der Werkstatt diagnostiziert wurde, stellt sich möglicherweise die Frage, wie das Fahrzeug zur Reparatur dorthin gelangt.

Erste Anlaufstelle nach dem Motorschaden

Ein Riss der Steuerkette beziehungsweise des Zahnriemens oder festsitzende Kolben machen eine Fahrt zur Werkstatt auf eigener Achse unmöglich.

Doch auch wenn sich der Motor noch starten lässt, sollten Autobesitzer entsprechende Warnungen des bordeigenen Diagnosesystems ernstnehmen:

Meldungen wie „Öldruck zu niedrig, bitte Motor abstellen“ dürfen keinesfalls ignoriert werden.


2

Neuer Motor, Austauschmotor oder Motoreninstandsetzung

Kann der Besitzer keinerlei Garantieansprüche nach der Feststellung eines Motorschadens beim Hersteller durchsetzen, wird er sich in den seltensten Fällen für einen fabrikneuen Motor entscheiden. Das liegt am sehr hohen Preis, den Hersteller für ein neues Aggregat aufrufen. Deutlich günstiger ist ein generalüberholter Motor, bei dem nicht nur alle defekten Komponenten, sondern vorsorglich auch eine Reihe von Verschleißteilen (Dichtungen, Riementriebe) gegen neue oder entsprechend überarbeitete Teile getauscht werden. Die Motoreninstandsetzung muss dabei nicht am eigenen Motor erfolgen.


3

Qualitätsstandards bei der Motoreninstandsetzung

Die Arbeitsschritte, die zu einem generalüberholten Motor führen, sind nicht einheitlich geregelt. Daher kann im Prinzip jeder einen Motor als generalüberholt bezeichnen, selbst wenn der vollzogene Reparaturumfang sehr gering war. Grundsätzlich ist bei einem generalüberholten Motor davon auszugehen, dass der Motor vollständig zerlegt und neu zusammengebaut wurde. Einige Standards legen allerdings auch konkrete Anforderungen an die Qualität der durchzuführenden Arbeiten fest.

Um welchen Schaden handelt es sich? *
Kraftstoff? *